Wachtposten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wachtposten (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wachtposten

die Wachtposten

Genitiv des Wachtpostens

der Wachtposten

Dativ dem Wachtposten

den Wachtposten

Akkusativ den Wachtposten

die Wachtposten

Alternative Schreibweisen:

Wachposten

Worttrennung:

Wacht·pos·ten, Plural: Wacht·pos·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvaxtˌpɔstn̩]
Hörbeispiele:

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wacht und Posten

Beispiele:

[1] „Zelte sind zu erkennen, sowjetische Wachtposten und ein Lkw mit aufgesessenen Infanteristen.“[1]
[1] „Sie fahren durch ein Tor mit Wachtposten davor und halten in einem Hof, umschlossen von einer hohen Mauer.“[2]
Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wachtposten
[*] canoonet „Wachtposten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWachtposten
[*] The Free Dictionary „Wachtposten
[1] Duden online „Wachtposten

Quellen:

  1. Christian Schulz: Ein Klavier für das Gebietskomitee. In: Als die Deutschen weg waren. Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. 6. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2013, ISBN 978-3-499-62204-5, Seite 221-282, Zitat Seite 242.
  2. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 124.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Wachposten.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.