Wächterruf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wächterruf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wächterruf

die Wächterrufe

Genitiv des Wächterrufs
des Wächterrufes

der Wächterrufe

Dativ dem Wächterruf
dem Wächterrufe

den Wächterrufen

Akkusativ den Wächterruf

die Wächterrufe

Worttrennung:

Wäch·ter·ruf, Plural: Wäch·ter·ru·fe

Aussprache:

IPA: [ˈvɛçtɐˌʁuːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wächterruf (Info)

Bedeutungen:

[1] Warnruf, Alarm eines Wächters bei Gefahr
[2] historisch: regelmäßiger Ruf des Nachtwächters zur vollen Stunde

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wächter und Ruf

Oberbegriffe:

[1, 2] Ruf

Beispiele:

[1] Noch blieb's still, kein Wächterruf, -- die Entscheidung konnte nimmer fern sein.[1]
[2] „Sie schwiegen wieder und hörten draußen den Wächterruf, und die Turmuhr schlug Mitternacht.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wächterruf
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wächterruf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wächterruf
[1, 2] Duden online „Wächterruf

Quellen:

  1. Joseph Victor von Scheffel: Ekkehard. Frankfurt (Main) 1855, Seite 76 (zitiert nach Deutsches Textarchiv).
  2. Paul Heyse: Die kleine Mama. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 1 (URL).