Vorratskammer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorratskammer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vorratskammer

die Vorratskammern

Genitiv der Vorratskammer

der Vorratskammern

Dativ der Vorratskammer

den Vorratskammern

Akkusativ die Vorratskammer

die Vorratskammern

Worttrennung:

Vor·rats·kam·mer, Plural: Vor·rats·kam·mern

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ʁaːt͡sˌkamɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vorratskammer (Info)

Bedeutungen:

[1] Raum oder Aufbewahrungsort, an dem Vorräte gelagert werden, speziell Nahrungsmittelvorräte

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Vorrat und Kammer sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Speisekammer

Oberbegriffe:

[1] Lagerraum, Raum

Beispiele:

[1] In der Vorratskammer haben wir noch zwei Packungen Mehl und zwölf Dosen Mais.
[1] Was nicht in den Kühlschrank muss, lagern wir in der Vorratskammer, die gleich neben der Küche liegt.
[1] „Allein die Vorratskammer war größer als alle Zimmer in allen Häusern, die Val jemals bewohnt hatte.“[1]
[1] „Die Schöne Frau sah eher unglücklich als verängstigt aus, als sie Buster in die Vorratskammer führte und die Tür zumachte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Vorratskammer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorratskammer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vorratskammer
[1] The Free Dictionary „Vorratskammer
[1] Duden online „Vorratskammer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVorratskammer

Quellen:

  1. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 217.
  2. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. 45. Auflage. Carl's Books, München 2011 (übersetzt von Wibke Kuhn), ISBN 9783570585016, Seite 214. Schwedisches Original 2009.