Vollname

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vollname (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Vollname die Vollnamen
Genitiv des Vollnamens der Vollnamen
Dativ dem Vollnamen den Vollnamen
Akkusativ den Vollnamen die Vollnamen

Worttrennung:

Voll·na·me, Plural: Voll·na·men

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlˌnaːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vollname (Info)

Bedeutungen:

[1] vollständiger Name, ohne Auslassung/Kürzung

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv voll und dem Substantiv Name

Gegenwörter:

[1] Kurzname

Oberbegriffe:

[1] Name

Beispiele:

[1] „Er warnt vor allem vor der »Sucht«, die aus dem Indogermanischen ererbten Vollnamen immer deuten zu wollen (…).“[1]
[1] „Ľubotin- wird als Kurzform von Vollnamen wie Lubomir oder Luborad angesehen, welche das urslawische *ljubʺb ‚lieb‘ beinhalten.“[2]
[1] „Es handelt sich wahrscheinlich um eine Kurzform von zweigliedrigen Vollnamen wie Giselhart oder Gisbert.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vollname

Quellen:

  1. Gerhard Koß: Namenforschung. Eine Einführung in die Onomastik. Niemeyer, Tübingen 1990, ISBN 3-484-25134-4, Seite 109.
  2. Laboe, Abschnitt: Herkunft. Kursiv geschrieben: Ľubotin-, Lubomir, Luborad, *ljubʺb.
  3. Wikipedia: Gillersdorf. Aufgerufen am 18.7.2018. Kursiv geschrieben: Giselhart, Gisbert.