Vokalisation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vokalisation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vokalisation

die Vokalisationen

Genitiv der Vokalisation

der Vokalisationen

Dativ der Vokalisation

den Vokalisationen

Akkusativ die Vokalisation

die Vokalisationen

Worttrennung:

Vo·ka·li·sa·ti·on, Plural: Vo·ka·li·sa·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [vokalizaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vokalisation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Aussprache eines Konsonanten als Vokal
[2] Musik: Aussprache der Vokale oder Selbstlaute im Gesang
[3] Linguistik: Kennzeichnung der fehlenden Vokale durch Zusatzzeichen in der hebräischen Schrift

Herkunft:

von französisch vocalisation → fr „Stimmübung“ aus dem frühen 19. Jahrhundert[1][2]

Synonyme:

[1] Vokalisierung

Beispiele:

[1]
[2]
[3] „Es war daher sinnvoll, wenn Bernstein sein Glossar in südjiddische Vokalisation transkribierte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Vokalisation
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vokalisation
[*] canoonet „Vokalisation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVokalisation
[2, 3] Wahrig Fremdwörterlexikon „Vokalisation“ auf wissen.de
[1–3] Duden online „Vokalisation
[2] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Vokalisation“ (Wörterbuchnetz), „Vokalisation“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Wahrig Fremdwörterlexikon „Vokalisation“ auf wissen.de
  2. Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „vocalisation
  3. Salcia Landmann: Jiddisch. Das Abenteuer einer Sprache. Ullstein, Frankfurt/Main, Berlin 1988, ISBN 3-548-35240-5, Seite 137.