Visegráder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Visegráder (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Visegráder

die Visegráder

Genitiv des Visegráders

der Visegráder

Dativ dem Visegráder

den Visegrádern

Akkusativ den Visegráder

die Visegráder

Worttrennung:

Vi·se·grá·der, Plural: Vi·se·grá·der

Aussprache:

IPA: [ˈviʃɛɡʁaːdɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Bewohner der ungarischen Stadt Visegrád
[2] Politik, meist im Plural: Angehöriger der Visegrád-Gruppe (Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn)

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Visegrád mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Beispiele:

[1] „Im Jahre 1342 starb Karl, beweint besonders von den Visegrádern, die ihm ihren Wohlstand und die Wichtigkeit ihrer Stadt zu verdanken hatten.“[1]
[2] „Die Visegráder bekämen also schon deswegen weniger, weil ihr BSP schneller als der EU-Durchschnitt gewachsen ist.“[2]
[2] „Die Visegráder halten den demokratischen Nationalstaat für das höchste Gut in der Politik.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

Quellen:

  1. Alexander F. Heksch: Die Donau von ihrem Ursprung bis an die Mündung. Eine Schilderung von Land und Leuten des Donaugebietes. 1881, Seite 483
  2. Boris Kálnoky: Die Visionen von Visegrád. In: Cicero. Nummer 10, Oktober 2019, ISSN 1613-4826, Seite 88.
  3. Hintergrund zur V4-Kooperation. In: Deutsch-Ungarisches Jugendwerk e.V.. Abgerufen am 13. April 2020.

Adjektiv, indeklinabel[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
Visegráder

Worttrennung:

Vi·se·grá·der, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈmakdəˌbʊʁɡɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu Visegrád gehörend, sich auf diesen Ort beziehend, aus Visegrád kommend, stammend, Visegrád betreffend

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Visegráder
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVisegráder