Videoschiedsrichter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Videoschiedsrichter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Videoschiedsrichter

die Videoschiedsrichter

Genitiv des Videoschiedsrichters

der Videoschiedsrichter

Dativ dem Videoschiedsrichter

den Videoschiedsrichtern

Akkusativ den Videoschiedsrichter

die Videoschiedsrichter

Alternative Schreibweisen:
Video-Schiedsrichter

Worttrennung:
Vi·deo·schieds·rich·ter, Plural: Vi·deo·schieds·rich·ter

Aussprache:
IPA: [ˈviːdeoˌʃiːt͡sʁɪçtɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Sport: Person, die das Spielgeschehen per Videoaufzeichnung – mit den damit verbundenen technischen Möglichkeiten (Wiederholung, Kameraposition) – verfolgt und den Hauptschiedsrichter bei seinen Entscheidungen unterstützt/korrigiert

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Video und Schiedsrichter

Synonyme:
[1] Videoassistent

Weibliche Wortformen:
[1] Videoschiedsrichterin

Oberbegriffe:
[1] Schiedsrichter

Beispiele:
[1] „Der Referee ließ weiterspielen – und der Videoschiedsrichter hatte überraschenderweise nichts zu beanstanden.“[1]
[1] „Der Handball-Weltverband IHF wird bei der Frauen-WM in Dänemark mit sofortiger Wirkung auf den Videobeweis verzichten. Grund für den Rückzieher ist eine Fehlentscheidung aus dem Spiel der Deutschland-Gruppe C zwischen Südkorea und Frankreich (22:22) am Montag, in dem einem gültigen Treffer der Südkoreanerinnen trotz Überprüfung durch den Videoschiedsrichter die Anerkennung verweigert wurde.“[2]
[1] „Die Videoschiedsrichter werden sich in der Bundesliga auch weiterhin nicht mit der Abseitslinie befassen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Videoschiedsrichter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Videoschiedsrichter

Quellen:

  1. Javier Cáceres: Circus Maximus. In: Süddeutsche Zeitung. 16./17. Juni 2018, ISSN 0174-4917, Seite 39.
  2. Nach Fehlentscheidung: IHF verzichtet auf Videobeweis bei Handball-WM. In: Zeit Online. 8. Dezember 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. Juni 2018).
  3. Videobeweis lässt die Abseitslinie weiter weg. In: Spiegel Online. 8. September 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 17. Juni 2018).