Vetomacht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vetomacht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vetomacht

die Vetomächte

Genitiv der Vetomacht

der Vetomächte

Dativ der Vetomacht

den Vetomächten

Akkusativ die Vetomacht

die Vetomächte

Worttrennung:

Ve·to·macht, Plural: Ve·to·mäch·te

Aussprache:

IPA: [ˈveːtoˌmaxt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Staat, der Entscheidungen mit einem Veto blockieren kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Veto und Macht

Beispiele:

[1] „Nur wenige Stunden zuvor hatte die Vetomacht Russland mitteilen lassen, sie wolle das auch von ihrem Botschafter ausgehandelte Papier nicht mittragen.“[1]
[1] „Die Vetomächte Russland und China haben im Weltsicherheitsrat auch einen überarbeiteten Resolutionsentwurf zu Syrien abgelehnt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Vetomacht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vetomacht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVetomacht

Quellen:

  1. Offenbar Hunderte Tote bei Blutbad in Syrien. In: Welt Online. 4. Februar 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 1. März 2012).
  2. Russland und China stemmen sich gegen den Westen. In: Welt Online. 4. Februar 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 1. März 2012).