Versicherung an Eides statt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Versicherung an Eides statt (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Alternative Schreibweisen:
Versicherung an Eides Statt

Nebenformen:
eidesstattliche Versicherung

Worttrennung:
Ver·si·che·rung an Ei·des statt

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Recht: „besondere Beteuerung, mit der eine Person bekräftigt, dass eine bestimmte Erklärung der Wahrheit entspricht“[1]
[2] Recht: „in bestimmten Fällen vor Gericht zugelassenes Mittel der Beweisführung“[2]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Affidavit, Eid, Offenbarungseid
[2] Glaubhaftmachung

Beispiele:
[1] „Die Versicherung an Eides statt wird von der Finanzbehörde zur Niederschrift aufgenommen.“[3]
[2] „Sieht eine Rechtsvorschrift vor, dass für die Feststellung der erheblichen Tatsachen deren Glaubhaftmachung genügt, kann auch die Versicherung an Eides statt zugelassen werden.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Versicherung an Eides statt abnehmen/aufnehmen/abgeben

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Versicherung an Eides Statt.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Versicherung an Eides statt

Quellen: