Versammlungsstätte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Versammlungsstätte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Versammlungsstätte

die Versammlungsstätten

Genitiv der Versammlungsstätte

der Versammlungsstätten

Dativ der Versammlungsstätte

den Versammlungsstätten

Akkusativ die Versammlungsstätte

die Versammlungsstätten

Worttrennung:

Ver·samm·lungs·stät·te, Plural: Ver·samm·lungs·stät·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈzamlʊŋsˌʃtɛtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ort, an dem sich viele Menschen versammeln
[2] Bauwesen: Gebäude mit Versammlungsräumen, die mehr als 200 Besucher fassen[1]

Oberbegriffe:

[1, 2] Platz, Gebäude, Orte

Unterbegriffe:

[2] Versammlungsstättenverordnung

Beispiele:

[1] „Der Hexentanzplatz war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein altsächsischer germanischer Kultort, an dem vor allem in der Nacht zum 1. Mai, der jetzigen Walpurgisnacht, Rituale abgehalten wurden.“[2]
[1] „Ihre religiösen Versammlungsstätten befinden sich meist in den Städten beziehungsweise in deren Nähe.“[3]
[2] „In Reihen angeordnete Sitzplätze in Veranstaltungsstätten müssen unverrückbar befestigt sein.“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Versammlungsstätte
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Versammlungsstätte
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Versammlungsstätte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Versammlungsstätte

Quellen:

  1. Verordnung des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur (PDF; 185 KB) www.gaa.baden-wuerttemberg.de, abgerufen am 10. Juni 2016
  2. Hexentanzplatz, bergfex, Pater Decker, 1752
  3. Christentum in China, de.wikipedia.org