Verlautbarung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verlautbarung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Verlautbarung

die Verlautbarungen

Genitiv der Verlautbarung

der Verlautbarungen

Dativ der Verlautbarung

den Verlautbarungen

Akkusativ die Verlautbarung

die Verlautbarungen

Worttrennung:

Ver·laut·ba·rung, Plural: Ver·laut·ba·run·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈlaʊ̯tbaːʀʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Veröffentlichung einer Information

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs verlautbaren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Bekanntmachung, Kundmachung, Mitteilung

Beispiele:

[1] Er las die neueste Verlautbarung des Bundespräsidialamtes.
[1] „Damit war die Verlautbarung beendet.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Verlautbarung“, Seite 1127.
[1] Duden online „Verlautbarung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verlautbarung
[1] canoo.net „Verlautbarung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerlautbarung

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 50.