Verlassenheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verlassenheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Verlassenheit
Genitiv der Verlassenheit
Dativ der Verlassenheit
Akkusativ die Verlassenheit

Worttrennung:

Ver·las·sen·heit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈlasn̩ˌhaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verlassenheit (Info)

Bedeutungen:

[1] Gefühl/Zustand, dass der vorher bestehende Kontakt zu jemandem verloren gegangen ist

Herkunft:

[1] Ableitung zu verlassen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Alleinsein, Einsamkeit, Isolation

Beispiele:

[1] „Nein, ich war nie allein in diesen fünf Jahren, in der trostlosesten Verlassenheit nie allein.“[1]
[1] „Tagelang kämpfte sie mit Frieds Zurückweisung und dem Gefühl der Verlassenheit, aber nach und nach war da auch etwas Neues.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verlassenheit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verlassenheit
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerlassenheit
[1] The Free Dictionary „Verlassenheit
[1] Duden online „Verlassenheit

Quellen:

  1. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 251. Erstauflage 1933.
  2. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 194.