Verfassungsgericht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verfassungsgericht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Verfassungsgericht

die Verfassungsgerichte

Genitiv des Verfassungsgerichtes
des Verfassungsgerichts

der Verfassungsgerichte

Dativ dem Verfassungsgericht
dem Verfassungsgerichte

den Verfassungsgerichten

Akkusativ das Verfassungsgericht

die Verfassungsgerichte

Worttrennung:

Ver·fas·sungs·ge·richt, Plural: Ver·fas·sungs·ge·rich·te

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈfasʊŋsɡəˌʁɪçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verfassungsgericht (Info)

Bedeutungen:

[1] Gericht, das die Vereinbarkeit von Hoheitsakten mit der Verfassung überprüfen kann

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Verfassung und Gericht

Sinnverwandte Wörter:

Verfassungsgerichtshof, Verfassungsrat

Oberbegriffe:

[1] Gericht

Unterbegriffe:

[1] Bundesverfassungsgericht, Landesverfassungsgericht

Beispiele:

[1] In Deutschland gibt es neben dem Bundesverfassungsgericht noch die Verfassungsgerichte der Länder.
[1] In den vereinigten Staaten ist das oberste Bundesgericht zugleich auch Verfassungsgericht.
[1] „Am Verfassungsgericht streiten sie nach wie vor über die rechtmäßige Berufung der Richter.“[1]

Wortbildungen:

[1] Verfassungsgerichtspräsident

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Verfassungsgericht“, Seite 1122.
[1] Wikipedia-Artikel „Verfassungsgericht
[1] Duden online „Verfassungsgericht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verfassungsgericht
[1] canoonet „Verfassungsgericht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerfassungsgericht
[1] The Free Dictionary „Verfassungsgericht

Quellen:

  1. Madeleine Janssen: Das Gesicht des Widerstands. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 92.