Vereidigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vereidigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vereidigung

die Vereidigungen

Genitiv der Vereidigung

der Vereidigungen

Dativ der Vereidigung

den Vereidigungen

Akkusativ die Vereidigung

die Vereidigungen

[1] Vereidigung von Polizisten

Worttrennung:

Ver·ei·di·gung, Plural: Ver·ei·di·gun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʔaɪ̯dɪɡʊŋ]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯dɪɡʊŋ

Bedeutungen:

[1] das Ableisten eines Eides

Synonyme:

[1] Gelöbnis, Schwur ablegen

Oberbegriffe:

[1] Amtseinführung, Amtseinsetzung, Investitur

Unterbegriffe:

[1] Angelobung (österreichisch)

Beispiele:

[1] Bei der Vereidigung des Präsidenten war gutes Wetter.
[1] Die Amtszeit des Ministers beginnt erst mit seiner Vereidigung.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Vereidigung“, Seite 1122
[1] Wikipedia-Artikel „Vereidigung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vereidigung
[1] canoo.net „Vereidigung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVereidigung
[1] The Free Dictionary „Vereidigung

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Vereinigung, Verteidigung