Verdickungsmittel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verdickungsmittel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Verdickungsmittel die Verdickungsmittel
Genitiv des Verdickungsmittels der Verdickungsmittel
Dativ dem Verdickungsmittel den Verdickungsmitteln
Akkusativ das Verdickungsmittel die Verdickungsmittel

Worttrennung:

Ver·di·ckungs·mit·tel, Plural: Ver·di·ckungs·mit·tel

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈdɪkʊŋsˌmɪtl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verdickungsmittel (Info)

Bedeutungen:

[1] Stoff, der meist wässrigen Lösungen hinzugefügt wird, damit dieser das Wasser bindet und die Lösung dick wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Verdickung und Mittel sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Lebensmittelzusatzstoff, Mittel

Unterbegriffe:

[1] Xanthan

Beispiele:

[1] Vielfältige Verwendung finden Verdickungsmittel in der Lebensmittelindustrie. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, dem Produkt eine bestimmte Konsistenz oder Textur (Mundgefühl) zu verleihen oder unerwünschte Separationsvorgänge während der Lagerung (Absetzen von Partikeln, Phasentrennung) zu verlangsamen.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verdickungsmittel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verdickungsmittel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerdickungsmittel
[1] Duden online „Verdickungsmittel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Verdickungsmittel
[1] Lexikon der Ernährung. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Verdickungsmittel

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Verdickungsmittel