Verbeugung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verbeugung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Verbeugung

die Verbeugungen

Genitiv der Verbeugung

der Verbeugungen

Dativ der Verbeugung

den Verbeugungen

Akkusativ die Verbeugung

die Verbeugungen

Worttrennung:

Ver·beu·gung, Plural: Ver·beu·gun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈbɔɪ̯ɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verbeugung (Info)
Reime: -ɔɪ̯ɡʊŋ

Bedeutungen:

[1] der Vorgang des Verbeugens

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung vom Stamm des Verbs verbeugen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Bückling, Kratzfuß, Verneigung

Beispiele:

[1] Die Verbeugung beim Judo heißt Kotau.
[1] „Valenti machte eine artige Verbeugung vor ihr.“[2]
[1] „Der Gendarmerieoffizier macht eine Verbeugung und entfernt sich, er geht wieder zu seinen beiden Soldaten und spricht leise mit ihnen.“[3]
[1] „Der Mann mit dem Kind kommt indessen eilig heran – und verblüfft und beehrt mich mit formvollendeter Verbeugung samt Handkuß.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verbeugung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verbeugung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verbeugung
[*] canoonet „Verbeugung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerbeugung
[1] The Free Dictionary „Verbeugung
[*] Duden online „Verbeugung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Verbeugung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „beugen“.
  2. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 168. Copyright des englischen Originals 1971.
  3. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 153. Norwegisches Original 1903.
  4. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 197. Erstauflage 1988.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Vorbeugung, Verbiegung