Zum Inhalt springen

Verbeamtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Verbeamtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Verbeamtung die Verbeamtungen
Genitiv der Verbeamtung der Verbeamtungen
Dativ der Verbeamtung den Verbeamtungen
Akkusativ die Verbeamtung die Verbeamtungen

Worttrennung:

Ver·be·am·tung, Plural: Ver·be·am·tun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯bəˈʔamtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verbeamtung (Info)

Bedeutungen:

[1] Übernahme in das öffentlich-rechtliche Dienstverhältnis in Deutschland

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs verbeamten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Österreich: Pragmatisierung

Beispiele:

[1] „Als er an die Schule kam, hatte er die Höchstaltersgrenze von 35 Jahren für Verbeamtungen in Nordrhein-Westfalen deutlich überschritten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Verbeamtung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verbeamtung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Verbeamtung
[*] The Free Dictionary „Verbeamtung
[1] Duden online „Verbeamtung

Quellen:

  1. Birgit Zimmermann: Zwei-Klassen-Gesellschaft im Lehrerzimmer. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 18. Februar 2017).