VBIED

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

VBIED (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Abkürzung[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das VBIED

die VBIEDs

Genitiv des VBIED

der VBIEDs

Dativ dem VBIED

den VBIEDs

Akkusativ das VBIED

die VBIEDs

[1] von der US-amerikanischen Militärzensur freigegebener Clip eines Koalitions-Luftschlags gegen ISIL auf ein VBIED bei Kobane, Syrien am 21. Oktober 2014

Worttrennung:
VBIED, Plural: VBIEDs

Aussprache:
IPA: nur anglisiert: [ˈviːbɪt], [ˌviːbiːʔaɪ̯iːˈdiː]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:
[1] Militär: für einen Sprengstoffanschlag mit einer unkonventionellen Sprengvorrichtung präpariertes Fahrzeug, das von einem Selbstmordattentäter zum Zielpunkt gefahren und durch diesen selbst oder ferngesteuert (über Funk) zur Explosion gebracht wird

Herkunft:
Entlehnung aus dem englischen Militärjargon, in dem die Abkürzung (Akronym, Initialkurzwort) für vehicle-borne improvised explosive device → en ‚fahrzeuggestützte unkonventionelle Sprengvorrichtung‘[1] steht.

Synonyme:
[1] Militär: fahrzeuggestützter Sprengsatz, fahrzeuggestützter Sprengstoffanschlag

Sinnverwandte Wörter:
[1] Autobombe

Oberbegriffe:
[1] Militär: IED, USBV

Beispiele:
[1] „Ergebnis war ein infrastrukturelles Konzept, das sowohl eine Absicherung gegen eindringende Personen, als auch Schutz bei gewaltsamen Eindringen eines VBIED bietet.“[2]
[1] „Die diensthabende Schwester, Captain Sophie Li, hat die entscheidenden Informationen auf eine weiße Tafel geschrieben: ‚VBIED. Traumatisch amp/RLE‘. Autobombe, linkes Bein abgetrennt.“[3]
[1] „Wenig später meldet sich über Funk die Operationszentrale im Feldlager. Die Patrouille stoppt, die Gruppenführer auf den Fahrzeugen informieren die Besatzung: ‚Alle herhören! VBIED in unserem Einsatzraum, weißer Toyota Corolla!‘ Die Soldaten nehmen die Nachricht stoisch zur Kenntnis. Doch jeder von ihnen weiß, was die Meldung bedeutet: VBIED - ‚Vehicle Borne Improvised Explosive Device‘. Ein Selbstmörder ist unterwegs in einem Auto, das, beladen mit Sprengstoff, ein Anschlagsziel sucht.“[4]
[1] „Die wachsende Bedrohung ziviler und militärischer Einrichtungen sowohl durch Beschuss als auch durch IED und VBIED erfordert verstärkte Schutzmaßnahmen.“[5]
[1] „Die in der Militärsprache „Vehicle Borne Improvised Explosive Device (VBIED)“ genannten Bomben auf zwei, vier oder mehr Rädern sind im Zeichen der Massenmotorisierung praktisch undetektierbar.“[6]
[1] „Am 24.11.14 verübten afghanischen Angaben zufolge OMF in der Provinz Kunduz einen VBIED-Anschlag.“[7]
[1] „Die Angreifer nutzen dabei ein VBIED, um sich Zugang zum Gelände zu verschaffen und anschließend in das Gebäude vorzudringen.“[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „VBIED“ (Korpus-Suche)

Quellen:

  1. Cade Courtley: Der Navy-SEAL-Survival-Guide. 2. Auflage. riva Verlag, München 2014 (Originaltitel: SEAL survival guide, übersetzt von Michael Bayer, Norbert Juraschitz), ISBN 978-3-86413-430-2 (PDF), ISBN 978-3-86413-431-9 (EPUB, Mobi), Seite ‹ohne Seitenangabe› (E-Book; zitiert nach Google Books).
  2. Albert Burbach: Grundlagen Schutz von Infrastruktur vor terroristischen Bedrohungen. In: Bundesministerium der Verteidigung (Herausgeber): Forschung & Technologie, Jahresbericht 2006. Wehrtechnische Forschung für deutsche Streitkräfte in der Transformation. Bonn Dezember 2006, Seite 23 (URL: PDF 1,3 MB, abgerufen am 7. Juli 2015).
  3. Jari Lindholm: Ein ganz normaler Tag in Bagdad. In: Welt Online. 27. Juli 2007, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 7. Juli 2015).
  4. Marco Seliger: Deutsche übernehmen Kommando: Der Tod kommt im Corolla. In: FAZ.NET. 30. Juni 2008, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 7. Juli 2015).
  5. Frank Radtke, Bernd Brombacher: Gefährdungs- und Schadensanalyse unter Verwendung der ESQRA-GE am Beispiel eines VBIED Anschlages auf ein Hotel. In: Bundesministerium der Verteidigung (Herausgeber): Wehrwissenschaftliche Forschung, Jahresbericht 2012. Wehrtechnische Forschung für deutsche Streitkräfte in der Transformation. Bonn Dezember 2012, Seite 14 (URL: PDF 5,5 MB, abgerufen am 7. Juli 2015).
  6. khg: Ein erfolgreicher Autobombenanschlag auf das WTC hätte 1993 die Folgen von 9/11 bei weitem in den Schatten gestellt. In: Verband für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e. V. (Herausgeber): info Sicherheit. Fachmagazin für Fragen der Sicherheit in der Wirtschaft. Nummer 01/2013: Autobomben – die gefährlichsten Waffen der Welt, Hamburg 15. Januar 2013, Seite 11 (URL: PDF 1,9 MB, abgerufen am 7. Juli 2015).
  7. Bundesministerium der Verteidigung (Herausgeber): Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan. In: Aktuelle Lage in den Einsatzgebieten der Bundeswehr. Unterrichtung der Öffentlichkeit. Nummer 48/14, 26. November 2014, Seite 3 (URL: PDF 290 kB, abgerufen am 7. Juli 2015).
  8. Bundesministerium der Verteidigung (Herausgeber): European Union Training Mission Somalia (EUTM Somalia). In: Aktuelle Lage in den Einsatzgebieten der Bundeswehr. Unterrichtung der Öffentlichkeit. Nummer 26/15, 24. Juni 2015, Seite 6 (URL: PDF 305 kB, abgerufen am 7. Juli 2015).

VBIED (Englisch)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Singular

Plural

the VBIED

the VBIED’s

[1] unclassified clip of a coalition airstrike against ISIL on a VBIED near Kobane, Syria on 21 October 2014

Alternative Schreibweisen:
V.B.I.E.D.

Worttrennung:
VBIED, Plural: VBIED’s

Aussprache:
IPA: [ˈviːbɪd], [ˌviːbiːaɪiːˈdiː]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:
[1] Militär: vehicle-borne improvised explosive device

Sinnverwandte Wörter:
[1] Militär: HBIED, DCIED, VCIED
[1] car bomb, truck bomb

Oberbegriffe:
[1] Militär: IED

Unterbegriffe:
[1] Militär: LVBIED, SVBIED, UVBIED

Beispiele:
[1] “‘When moving, these VBIED’s are practically impossible to identify until it is too late.’ VBIED’s -- soldiers say vee-bids -- is the American command’s acronym for vehicle-borne improvised explosive devices.”[1]
„‚Beim Ausrücken sind diese VBIEDs praktisch unmöglich auszumachen bis es zu spät ist.‘ VBIEDs -- Soldaten sagen wi-bits -- ist das Akronym des amerikanischen Kommandos für vehicle-borne improvised explosive devices.“
[1] “Wilayat Sinai’s seizure of weaponry from Egyptian military positions in the July 1 attack also follows a pattern of activity wherein earlier this year ISIS militants converted stolen utility vehicles to construct vehicle-borne improvised explosive devices (VBIED) and gain access to locations closer to security positions in order to launch attacks.”[2]
„Das Erbeuten seitens Wilāyat Sināʾ von Waffen aus den Stellungen des ägyptischen Militärs während des Angriffs vom 1. Juli folgt außerdem einem Handlungsmuster, nach dem ISIS-Kämpfer vor ein paar Monaten gestohlene Nutzfahrzeuge in fahrzeuggestützte unkonventionelle Sprengvorrichtungen (VBIED) umrüsteten und sich [so] Zugang zu näher an den Stellungen der Sicherheitskräfte [liegenden] Orten verschaffen, um [ihre] Angriffe zu starten.“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „VBIED
[1] Vehicle Borne IEDs (VBIEDs). www.globalsecurity.org, 7. Mai 2011, abgerufen am 7. Juli 2015 (Englisch).

Quellen:

  1. John F. Burns: On Way to Baghdad Airport, Death Stalks Main Road. In: The New York Times Online. 29. Mai 2005, ISSN 0362-4331 (URL, abgerufen am 7. Juli 2015).
  2. Yasmin Faruki, Jenna Gowell, Laura Hoffman: ISIS’s Wilayat Sinai Launches Largest Offensive in Sheikh Zuweid. In: ISW, Institute for the Study of War. 2. Juli 2015 (URL, abgerufen am 7. Juli 2015).