Ururgroßvater

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ururgroßvater (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Ururgroßvater

die Ururgroßväter

Genitiv des Ururgroßvaters

der Ururgroßväter

Dativ dem Ururgroßvater

den Ururgroßvätern

Akkusativ den Ururgroßvater

die Ururgroßväter

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Ururgrossvater

Worttrennung:

Ur·ur·groß·va·ter, Plural: Ur·ur·groß·vä·ter

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ʔuːɐ̯ˌɡʀoːsfaːtɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Vater von Urgroßmutter oder Urgroßvater

Herkunft:

Ableitung zu Urgroßvater mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ur-

Weibliche Wortformen:

[1] Ururgroßmutter

Oberbegriffe:

[1] Ururgroßeltern

Beispiele:

[1] „Johnnys Großvater, Urgroßvater, Ururgroßvater und Urururgroßvater, alle waren Schauspieler, nur sein Vater nicht.“[1]
[1] „Sein Ururgroßvater Nils Tvíbur hatte während der Epidemie und in den Jahren danach einige Charakterzüge gezeigt, die aller Ehren wert waren.“[2]

Wortbildungen:

Urururgroßvater

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Urgroßeltern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ururgroßvater
[*] canoo.net „Ururgroßvater
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUrurgroßvater
[1] The Free Dictionary „Ururgroßvater
[1] Duden online „Ururgroßvater

Quellen:

  1. Helge Timmerberg: Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich. Piper, München 2015, ISBN 978-3-492-40582-9, Zitat Seite 132.
  2. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 294. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.