Urinstinkt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Urinstinkt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Urinstinkt

die Urinstinkte

Genitiv des Urinstinktes
des Urinstinkts

der Urinstinkte

Dativ dem Urinstinkt
dem Urinstinkte

den Urinstinkten

Akkusativ den Urinstinkt

die Urinstinkte

Anmerkung zur Worttrennung:

Von der Trennung Urin·stinkt wird abgeraten, weil sie irreführend ist beziehungsweise beim Lesen die Sinnerfassung stört.

Worttrennung:

Ur·in·s·tinkt, Plural: Ur·in·s·tink·te

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ʔɪnˌstɪŋkt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein aus Urzeiten, im Unterbewusstsein erhaltener Instinkt

Oberbegriffe:

[1] Instinkt

Beispiele:

[1] „Denn ‚Angst zu haben‘ ist ein Urinstinkt des Menschen und hat über Jahrmillionen die Arterhaltung mitgesichert.“[1]
[1] „Die Faszination Flinte ist kaum geringer als die Faszination Auto. Und so wie das eine an den Urinstinkt anknüpft, jederzeit flüchten zu können, so das andere an den, töten zu können, um zu überleben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Urinstinkt
[1/*] The Free Dictionary „Urinstinkt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Urinstinkt
[*] canoonet „Urinstinkt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUrinstinkt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Urinstinkt

Quellen:

  1. Melanie Tasi: Die Angst – Schutz und Qual zugleich. In: Suite101. Suite Media Inc., 9. Juli 2013, abgerufen am 30. März 2015 (Deutsch, Datum auf psychologie.suite101.de: 22.10.2008).
  2. Petra Bornhöft, Jürgen Dahlkamp und andere: Angst vor den Schützen. Titel. In: DER SPIEGEL. Nummer 13, 23. März 2009, ISSN 0038-7452, Seite 40 (DER SPIEGEL Archiv-URL, abgerufen am 30. März 2015).