Untugend

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Untugend (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Untugend

die Untugenden

Genitiv der Untugend

der Untugenden

Dativ der Untugend

den Untugenden

Akkusativ die Untugend

die Untugenden

Worttrennung:
Un·tu·gend, Plural: Un·tu·gen·den

Aussprache:
IPA: [ˈʊnˌtuːɡn̩t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] negative Eigenschaft, Gewohnheit oder Haltung eines Menschen

Herkunft:
Ableitung zu Tugend mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-

Sinnverwandte Wörter:
[1] Laster, Schwäche, Unart, Unsitte

Gegenwörter:
[1] Tugend

Oberbegriffe:
[1] Eigenschaft

Beispiele:
[1] „Dass es sich dabei um Untugenden handelt, wird auch für die allermeisten Nichtgläubigen nachvollziehbar sein.“[1]
[1] „Jedes der Länder ist mit einer Nummer bezeichnet, und ein beigelegtes Büchlein gibt an, welche Tugend oder Untugend in diesem Staat residiert.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Untugend
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Untugend
[1] canoonet „Untugend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUntugend
[1] The Free Dictionary „Untugend
[1] Duden online „Untugend

Quellen:

  1. Asfa-Wossen Asserate: Deutsche Tugenden. Von Anmut bis Weltschmerz. Beck, München 2013, ISBN 978-3-406-64504-4, Seite 9.
  2. Egon Erwin Kisch: Elf Totenköpfe auf dem Katheter. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 12-17, Zitat Seite 17. Datiert 1914.