Zum Inhalt springen

Untertagebau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Untertagebau (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ der Untertagebau die Untertagebaue
Genitiv des Untertagebaus der Untertagebaue
Dativ dem Untertagebau den Untertagebauen
Akkusativ den Untertagebau die Untertagebaue

Worttrennung:

Un·ter·ta·ge·bau, Plural: Un·ter·ta·ge·baue

Aussprache:

IPA: [ʊntɐˈtaːɡəˌbaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Untertagebau (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Plural, Bergbau: Abbau, Förderung und Gewinnung von mineralischen Rohstoffen unter Tage (unter der Erdoberfläche)
[2] Bergbau: technische Anlage zum Abbau, Förderung und Gewinnung von mineralischen Rohstoffen unter Tage

Synonyme:

[1] Untertagearbeit
[2] Grube

Sinnverwandte Wörter:

[2] Bergwerk, Zeche

Gegenwörter:

[1] Tagebau

Oberbegriffe:

[1] Abbau
[2] Anlage

Beispiele:

[1] „Wie die meisten der Tunnelarbeiter fand Antonio de Matos über einen Landsmann eine Stelle in der Schweiz und wurde in das Spezialkontingent für Arbeitskräfte im Untertagebau aufgenommen.“[1]
[1] „Nur von 1919 bis 1922 währte der Untertagebau in den Harburger Bergen.“[2]
[2] „Die Geschichte der Kohleförderung in Nachterstedt reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, damals noch im Untertagebau.“[3]
[2] „Mein Vater verdiente damals als Bergbauer im Untertagebau, später als Walzenbauer am Hochofen, relativ gut.“[4]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Wikipedia-Artikel „Untertagebau
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Untertagebau
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUntertagebau
[1] The Free Dictionary „Untertagebau
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Untertagebau
[1, 2] Duden online „Untertagebau

Quellen:

  1. «Mit dem Untertagebau ist man verwandt». In: NZZOnline. 19. Februar 2002, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 13. Juli 2020).
  2. Julika Pohle: Als in Hamburg Braunkohle gefördert wurde. In: Welt Online. 17. Februar 2016, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 13. Juli 2020).
  3. Mathias Kasuptke: Abgrund am See. In: Der Tagesspiegel Online. 19. Juli 2009 (URL, abgerufen am 13. Juli 2020).
  4. Weihnachten in den 50er-Jahren. In: merkur.de. 23. Dezember 2014, ISSN 2510-4179 (URL, abgerufen am 13. Juli 2020).