Unternehmenspleite

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unternehmenspleite (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Unternehmenspleite

die Unternehmenspleiten

Genitiv der Unternehmenspleite

der Unternehmenspleiten

Dativ der Unternehmenspleite

den Unternehmenspleiten

Akkusativ die Unternehmenspleite

die Unternehmenspleiten

Worttrennung:

Un·ter·neh·mens·plei·te, Plural: Un·ter·neh·mens·plei·ten

Aussprache:

IPA: [ʊntɐˈneːmənsˌplaɪ̯tə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Unternehmenspleite (Info)

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: salopp: Unfähigkeit eines Unternehmens, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Unternehmen, Fugenelement -s und Pleite

Synonyme:

[1] Firmenpleite

Oberbegriffe:

[1] Pleite

Beispiele:

[1] „In dieser Woche geht in Houston der Prozess um den Niedergang und Bankrott des ehemaligen Energieriesen zu Ende – jene spektakuläre Unternehmenspleite, die im Dezember 2001 die größte der amerikanischen Geschichte war, Enrons Buchprüfer Arthur Andersen mit in den Ruin riss und eine Flut strengerer Gesetze zur Unternehmensaufsicht nach sich zog.“[1]
[1] „Mit Hilfe eines Insolvenzplans will die SIAG die Unternehmenspleite noch abwenden.“[2]
[1] „Es ist die bislang größte Unternehmenspleite Lateinamerikas: Der brasilianische Ölkonzern OGX hat Gläubigerschutz beantragt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Unternehmenspleite“, Seite 1109.
[1] Duden online „Unternehmenspleite
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unternehmenspleite
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnternehmenspleite
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Unternehmenspleite

Quellen: