Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung die Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen
Genitiv der Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtung der Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen
Dativ der Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtung den Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen
Akkusativ die Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung die Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen

Alternative Schreibweisen:

unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung

Worttrennung:

Un·kon·ven·ti·o·nel·le Spreng- und Brand·vor·rich·tung, Plural: Un·kon·ven·ti·o·nel·len Spreng- und Brand·vor·rich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʊnkɔnvɛnʦi̯oˌnɛlə ˈʃpʀɛŋ ʔʊnt ˈbʀantfoːɐ̯ˌʀɪçtʊŋ], Plural: [ˈʊnkɔnvɛnʦi̯oˌnɛlə ˈʃpʀɛŋ ʔʊnt ˈbʀantfoːɐ̯ˌʀɪçtʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] zumeist als Alltagsgegenstand (Einkaufstasche, Koffer, Postpaket, Rucksack oder Ähnlichem) getarnte, nicht industriell, jedoch fachmännisch hergestellte Brand- oder Sprengladung

Abkürzungen:

[1] USBV, internationaler Militärjargon: IED

Herkunft:

Wortverbindung aus dem Adjektiv unkonventionell, dem Substantiv Sprengvorrichtung, der Konjunktion und sowie dem Substantiv Brandvorrichtung

Oberbegriffe:

[1] Brandkörper, Brandladung, Sprengkörper, Sprengladung

Beispiele:

[1] „In den USA spricht man daher von Vorrichtungen zur Ausbringung und Verbreitung von Radioaktivität (Radioactive Dispersion Devices, RDD), in Deutschland von USBV-A. Diese Abkürzung steht für Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung, das "A" in diesem Zusammenhang für atomar.“[1]
[1] „Etwa 600 Mal pro Jahr gibt es bei der Berliner Polizei den Alarm „USBV“. Dies steht im Amtsdeutsch für „Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung“ – und ist fast immer ein Fall für Teodor.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung

Quellen:

  1. http://www.bfs.de/de/ion/papiere/SchmutzigeBombe.html; eingesehen am 07.02.2010
  2. Online-Ausgabe des Tagesspiegel, Ein Held namens Teodor, 01.12.2008