Zum Inhalt springen

Univozität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Univozität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Univozität
Genitiv der Univozität
Dativ der Univozität
Akkusativ die Univozität

Worttrennung:

Uni·vo·zi·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [univot͡siˈtɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Univozität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Philosophie, Sprachphilosophie, Theologie: Eigenschaft (eines Wortes)/Tatsache, eindeutig (univok) zu sein, genau eine Bedeutung zu besitzen

Herkunft:

Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv univok mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Sinnverwandte Wörter:

[1] Eindeutigkeit, Einnamigkeit, Einstimmigkeit, Genauigkeit, Gleichbedeutung, Klarheit

Gegenwörter:

[1] Äquivozität, Mehrdeutigkeit

Beispiele:

[1] „Der Grundgedanke von Vallas elegantia besteht in der Univozität, dem Prinzip unius vocis una significatio als eineindeutige Zuordnung von Artbegriffen und Sachverhalten.“[1]
[1] „Meist sind in ihnen beide Aspekte integral enthalten oder doch zumindest in der Zusammenstellung der Metaphern repräsentiert: 1. Essen und Hungern. Das Essen entspricht der Univozität, das Hungern der Analogizität.“[2]
[1] „Ziel dieser Ausgabe ist es, auch dem mit Duns Scotus nicht vertrauten Leser einen zuverlässigen Lesetext zum Problem der Univozität des Seienden als dem zentralen Thema der scotischen Metaphysik bereitzustellen.“[3]
[1] „Damit ist die Univozität – daß das Sein von Gott und seinen Geschöpfen in gleicher Weise ausgesagt wird – für Scotus die notwendige Voraussetzung jeder Erkenntnis, also auch der Gotteserkenntnis und darum auch der Gottesbeweise.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Wikipedia-Artikel „Univozität
[1] Wikipedia-Artikel „Analogie (Philosophie)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Univozität
[1] Duden online „Univozität

Quellen: