Umgehungsstraße

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Umgehungsstraße (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Umgehungsstraße

die Umgehungsstraßen

Genitiv der Umgehungsstraße

der Umgehungsstraßen

Dativ der Umgehungsstraße

den Umgehungsstraßen

Akkusativ die Umgehungsstraße

die Umgehungsstraßen

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Umgehungsstrasse

Worttrennung:
Um·ge·hungs·stra·ße, Plural: Um·ge·hungs·stra·ßen

Aussprache:
IPA: [ʊmˈɡeːʊŋsˌʃtʁaːsə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] um einen Ort herumführende Straße zum Entlasten des Innenstadtverkehrs

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Umgehung und Straße mit dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Ortsumgehung, Umfahrungsstraße

Oberbegriffe:
[1] Straße

Beispiele:
[1] Durch die neugebaute Umgehungsstraße muss man nicht mehr die Innenstadt passieren.
[1] „Auf der anderen Seite der Umgehungsstraße standen drei Lagerhallen, deren Sicherheitsbeleuchtung unruhig flackerte.“[1]
[1] „Im Osten, hinter der Zingster Heide und der Straminke, grenzt das Ostseebad Zingst an das Waldmassiv des Ostzingstes; im Westen an das Waldgebiet des Freesenbruches, das sich jenseits der Umgehungsstraße die weiten Wiesen zu beiden Seiten des Prerowstromes anschließen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Umgehungsstraße
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Umgehungsstraße
[1] canoonet „Umgehungsstraße
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUmgehungsstraße
[1] The Free Dictionary „Umgehungsstraße

Quellen:

  1. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 196.
  2. Friedrich Schulz/Eleonore Rösel: Vorpommersche Boddenlandschaft und Recknitztal. 1. Auflage. Neumann Verlag GmbH, Radebeul 1993, ISBN 3-7402-0127-4, Seite 84