Turmblock

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Turmblock (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Turmblock

die Turmblocks

Genitiv des Turmblocks
des Turmblockes

der Turmblocks

Dativ dem Turmblock

den Turmblocks

Akkusativ den Turmblock

die Turmblocks

Worttrennung:

Turm·block, Plural: Turm·blocks

Aussprache:

IPA: [ˈtʊʁmˌblɔk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Turmblock (Info)

Bedeutungen:

[1] Rumänien: großes, viele Stockwerke umfassendes Gebäude

Herkunft:

Lehnbildung nach rumänischem bloc turn → ro[1]

Synonyme:

[1] Hochhaus

Oberbegriffe:

[1] Gebäude

Beispiele:

[1] „Ein solcher Fall liegt zwischen den Turmblocks 23 und 25 am Ende des Republicii-Boulevards in der Reschitzaer Neustadt vor, wo gegenwärtig die Teilstücke des Sammelrohrs stellenweise aneinander vorbei verlaufen und wo eine permanente Verstopfstelle existiert.“[2]
[1] „Unklar blieb allerdings, was geschieht, wenn jemand – absurderweise, in der gegenwärtigen Lage der Stadt – die Absicht hat, einen zehnstöckigen Turmblock mit je 40 Appartements pro Treppenhaus zu bauen, wie in der Zeitspanne 1960-1990 in der Reschitzaer Neustadt üblich, wo ein solcher Block aus je vier Treppenhäusern [à] 40 Appartements, also 160 Wohnungen besteht.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Turmblock«, Seite 758.

Quellen:

  1. Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Turmblock«, Seite 758.
  2. Werner Kremm: Überschwemmte Blockkeller in der Reschitzaer Neustadt. In: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien. 21. Juni 2012, ISSN 1841-4346 (Onlineausgabe: URL, abgerufen am 14. Dezember 2018).
  3. Werner Kremm: Aufforstungspflicht in Reschitza. Baugenehmigung nur, wenn auch Bäumepflanzen implizite ist. In: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien. 17. Juni 2017, ISSN 1841-4346 (Onlineausgabe: URL, abgerufen am 14. Dezember 2018).