Trouvaille

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trouvaille (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Trouvaille

die Trouvaillen

Genitiv der Trouvaille

der Trouvaillen

Dativ der Trouvaille

den Trouvaillen

Akkusativ die Trouvaille

die Trouvaillen

Worttrennung:

Trou·vail·le, Plural: Trou·vail·len

Aussprache:

IPA: [tʁuˈvaːjə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] erfreulicher Zufallsfund

Herkunft:

Entlehnung aus dem Französischen trouvaille → fr[1] „glücklicher Fund“

Sinnverwandte Wörter:

[1] Glücksfund

Oberbegriffe:

[1] Entdeckung

Beispiele:

[1] „Weil es da etwa einen Auftritt im kenianischen Fernsehen gab, im Juni 2005, eine der Trouvaillen, die der neue Anwalt des Prinzen…für die Wiederaufnahme auftrieb.“[2]
[1] „Die Geschichte mit der Trouvaille bekäme dadurch nachträglich einen lächerlichen Klang.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trouvaille
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrouvaille

Quellen:

  1. Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1
  2. Jürgen Dahlkamp, Horand Knaup: Eine Frage der Ehre. In: DER SPIEGEL 24, 2009, S. 48-51; Zitat: S. 50.
  3. Pascal Mercier: Perlmanns Schweigen. Roman. btb Verlag, München 1997, ISBN 978-3-442-72135-1, Seite 127.