Tropenkrankheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tropenkrankheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Tropenkrankheit

die Tropenkrankheiten

Genitiv der Tropenkrankheit

der Tropenkrankheiten

Dativ der Tropenkrankheit

den Tropenkrankheiten

Akkusativ die Tropenkrankheit

die Tropenkrankheiten

Worttrennung:

Tro·pen·krank·heit, Plural: Tro·pen·krank·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈtʁoːpn̩ˌkʁaŋkhaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tropenkrankheit (Info)

Bedeutungen:

[1] vorwiegend in den Tropen verbreitete Krankheit

Herkunft:

Determinativkompositum aus Tropen und Krankheit

Oberbegriffe:

[1] Krankheit

Unterbegriffe:

[1] Cholera, Gelbfieber, Lepra, Malaria, Schlafkrankheit, Tuberkulose

Beispiele:

[1] „Als Faustregel gilt: Hinter Fieber, schweren Durchfällen und Hautsymptomen können sich Tropenkrankheiten verbergen.“[1]
[1] „Zehntausende fielen einheimischen Tropenkrankheiten, aber auch eingeschleppten Seuchen wie dem afrikanischen Gelbfieber zum Opfer.“[2]
[1] „Nach einem halben Jahr waren 161 der Siedler verstorben, die meisten an irgendwelchen Tropenkrankheiten.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tropenkrankheit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tropenkrankheit
[1] canoonet „Tropenkrankheit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTropenkrankheit
[1] The Free Dictionary „Tropenkrankheit
[1] Duden online „Tropenkrankheit
[1] wissen.de – Wörterbuch „Tropenkrankheit
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Tropenkrankheit

Quellen:

  1. Irene Habich: Tropenkrankheiten: Unerwünschtes Reisesouvenir. In: Spiegel Online. 27. August 2013, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. November 2013).
  2. Sebastian Borger: Weißes Gold. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 36-38, Zitat Seite 38.
  3. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 37. Norwegisches Original 2016.