Triebmensch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Triebmensch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Triebmensch

die Triebmenschen

Genitiv des Triebmenschen

der Triebmenschen

Dativ dem Triebmenschen

den Triebmenschen

Akkusativ den Triebmenschen

die Triebmenschen

Worttrennung:

Trieb·mensch, Plural: Trieb·men·schen

Aussprache:

IPA: [ˈtʁiːpˌmɛnʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mensch, der sich vorwiegend von seinen Trieben leiten lässt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Trieb und Mensch

Beispiele:

[1] „Nun aber gewinnt ein geläuterter Tourist Kontur. Auf dem Weg vom tumben Triebmenschen zum Esoteriker der Erotik wird er für immer vom Grapschen lassen, um sich den reinen Künsten zuzuwenden. Wir scheuen uns nicht zu sagen, daß wir stolz sind auf diesen neuen Typ des „homo touristicus“.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Triebmensch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Triebmensch“ (Beispiele im Kernkorpus)

Quellen:

  1. Die Zeit, 08.06.1990; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Triebmensch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: beschirmten