Triebfeder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Triebfeder (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Triebfeder

die Triebfedern

Genitiv der Triebfeder

der Triebfedern

Dativ der Triebfeder

den Triebfedern

Akkusativ die Triebfeder

die Triebfedern

Worttrennung:

Trieb·fe·der, Plural: Trieb·fe·dern

Aussprache:

IPA: [ˈtʁiːpˌfeːdɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Triebfeder (Info)

Bedeutungen:

[1] Feder, die den Antrieb von etwas auslöst
[2] übertragen: innerer Antrieb

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Trieb und Feder

Synonyme:

[2] Motivation, Triebkraft

Beispiele:

[2] Die Gier ist eine starke Triebfeder des Menschen.
[2] „Die Hoffnung ist eine der stärksten Triebfedern des Lebens und in Grenzfällen sogar mit dem Selbsterhaltungstrieb identifizierbar.“[1]
[2] „Der subjective Grund des Begehrens ist die Triebfeder [...]“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Triebfeder
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Triebfeder
[1, 2] canoonet „Triebfeder
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Triebfeder
[1, 2] The Free Dictionary „Triebfeder
[1, 2] Duden online „Triebfeder

Quellen:

  1. Jens Rehn, Nachwort von Ursula März: Nichts in Sicht. Schöffling, Frankfurt/Main 2018, ISBN 978-3-89561-149-0, Seite 125.
  2. Immanuel Kant → WP: GMS, AA IV, 427.