Tribologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tribologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Tribologie

Genitiv der Tribologie

Dativ der Tribologie

Akkusativ die Tribologie

Worttrennung:

Tri·bo·lo·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [tʁiboloˈɡiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] interdisziplinäres Fachgebiet zur Erforschung von Wirkflächen in Relativbewegung (Reibungsphänomene)

Herkunft:

zugrunde liegen griechisch τρίβή (tribé) → grc „das Reiben“, Substantiv zu τρίβω (tribo) → grc „reiben“, und -λογία (logia) → grc „Lehre“[1]

Synonyme:

[1] Reibungslehre

Oberbegriffe:

[1] Ingenieurwissenschaft, Naturwissenschaft, Wissenschaft

Beispiele:

[1] „Die Anwendung der Tribologie in der Technik erstreckt sich auf alle Bereiche der Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Instandhaltung mechanischer Bewegungssysteme in den verschiedenen Industriezweigen und Wirtschaftsbereichen, […]“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tribologie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tribologie
[*] canoo.net „Tribologie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „tribo…, Tribo…“, Seite 1373.
  2. Tribologie Was ist Tribologie?. Gesellschaft für Tribologie, abgerufen am 28. März 2011.