Tribalismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tribalismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Tribalismus

Genitiv des Tribalismus

Dativ dem Tribalismus

Akkusativ den Tribalismus

Worttrennung:

Tri·ba·lis·mus, Plural: -

Aussprache:

IPA: [tʁibaˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Stammesbewusstsein
[2] Glaube an die Stammeszugehörigkeit

Herkunft:

von englisch tribalism → en „Stammessystem, Stammesgefühl“ entlehnt, dem englisch tribe → en „Volksstamm“ zugrunde liegt[1]

Beispiele:

[1] In unserem Land, das angeblich Zweitausend Jahre alt ist, herrscht immer noch der dumpfe Tribalismus, der dumpfe Glaube an die alte Stammeszugehörigkeit.
[1] „Nur durch den Tribalismus war es ihnen gelungen, Afrika zu kolonialisieren.“[2]
[1] „Zuletzt das ewig gleiche Problem, die ewig gleiche afrikanische Krankheit: Tribalismus.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tribalismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTribalismus

Quellen:

  1. Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 9. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07595-4, Stichwort: Tribalismus.
  2. Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung. Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten. Propyläen, Berlin 2016, ISBN 978-3-549-07478-7, Seite 61.
  3. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 158. Erstauflage 2012.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Trialismus, Tribadismus