Trennungsstrich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trennungsstrich (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Trennungsstrich die Trennungsstriche
Genitiv des Trennungsstrichs
des Trennungsstriches
der Trennungsstriche
Dativ dem Trennungsstrich
dem Trennungsstriche
den Trennungsstrichen
Akkusativ den Trennungsstrich die Trennungsstriche

Worttrennung:

Tren·nungs·strich, Plural: Tren·nungs·stri·che

Aussprache:

IPA: [ˈtʀɛnʊŋsˌʃtʀɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wortzeichen, das die Form eines Bindestrichs hat und dazu verwendet wird, einen Wortteil, der nicht mehr in eine Zeile passt, abzutrennen und in die folgende Zeile zu verschieben.
[2] übertragen: Abgrenzung gegenüber etwas Unerwünschtem

Herkunft:

Determinativkompositum aus Trennung, dem Fugenelement -s und Strich

Synonyme:

[1] Divis[1], Trennstrich, Trennungszeichen

Sinnverwandte Wörter:

[2] Trennungslinie

Gegenwörter:

[1] Bindestrich, Ergänzungsstrich

Oberbegriffe:

[1] Wortzeichen, Interpunktionszeichen

Beispiele:

[1] Ein Trennungsstrich soll gemäß den Trennungsregeln gesetzt werden.
[1] Der Trennungsstrich dient dem Schriftbild eines Textes, indem er es ermöglicht, bei zu langen Wörtern einen einheitlichen Rand einzuhalten.
[1] Der Trennungsstrich zeigt an, dass die Wortteile, die er trennt, in einem Wort zusammengehören.
[2] Nach diesen Vorkommnissen sahen wir uns gezwungen, einen Trennungsstrich zu ziehen und uns nicht mehr an dem Plan zu beteiligen.

Redewendungen:

[2] einen Trennungsstrich ziehen (zwischen)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Interpunktionszeichen
[1] Wikipedia-Artikel „Viertelgeviertstrich
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trennungsstrich
[1] canoo.net „Trennungsstrich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTrennungsstrich

Quellen:

  1. Meyers großes Taschenlexikon, Band 5, 2. neu bearbeitete Auflage, B.I. Taschenbuchverlag, Mannheim, Wien, Zürich 1987, ISBN 3-411-02905-6, definiert Divis als Trennungs- oder Bindestrich.