Tröster

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tröster (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Tröster

die Tröster

Genitiv des Trösters

der Tröster

Dativ dem Tröster

den Tröstern

Akkusativ den Tröster

die Tröster

Worttrennung:

Trös·ter, Plural: Trös·ter

Aussprache:

IPA: [ˈtʁøːstɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -øːstɐ

Bedeutungen:

[1] Person, die andere Personen tröstet

Herkunft:

mittelhochdeutsch trœstære, trœster „Tröster, Helfer, Bürge“, althochdeutsch trōstāri (in einer Handschrift des 12. Jahrhunderts)[1]
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs trösten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Weibliche Wortformen:

[1] Trösterin

Beispiele:

[1] „In einer bestimmten Zeit galten Bartender als die Tröster, Beichtväter und Gesprächspartner der einsamen Trinker.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tröster
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tröster
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tröster
[*] The Free Dictionary „Tröster
[1] Duden online „Tröster
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTröster

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tröster
  2. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 9.