Toxikum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 23. Woche
des Jahres 2015 das Wort der Woche.

Toxikum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Toxikum

die Toxika

Genitiv des Toxikums

der Toxika

Dativ dem Toxikum

den Toxika

Akkusativ das Toxikum

die Toxika

[1] das Toxikum Quecksilber

Worttrennung:

To·xi·kum, Plural: To·xi·ka

Aussprache:

IPA: [ˈtɔksikʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Toxikum (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: giftige Substanz

Herkunft:

Um 1700 gelangte Toxikum, zunächst auch die Form Toxicon, in die Medizinsprache.[1] Es liegen das lateinische toxicum → la beziehungsweise toxicon → la zugrunde, denen das altgriechische τοξικόν (toxikón) → grc‚ Gift, Pfeilgift‘ vorausgegangen ist.[1] Hierbei handelt es sich um die neutrale substantivierte Form des Adjektivs τοξικός (toxikós) → grc‚ zu Pfeil und Bogen gehörend‘, einer Bildung zu τόξον (tóxon) → grc, Bogen, Pfeil‘.[1] Der Bezug zu Pfeil und Bogen erklärt sich damit, dass manche Naturvölker ihre Pfeilspitzen mit Pflanzen- oder Schlangengift einreiben.[2]

Synonyme:

[1] Gift, Giftstoff
[1] fachsprachlich (Medizin): Venenum

Sinnverwandte Wörter:

[1] fachsprachlich (Biologie, Medizin): Toxin

Beispiele:

[1] Der kritische Zustand des Patienten wurde durch verschiedene Toxika hervorgerufen.
[1] Dieses Toxikum lässt sich nur schwer im Blut nachweisen.
[1] Das in der Kartoffel enthaltene Solanin wirkt wie ein Toxikum auf den Pilz.

Wortbildungen:

Intoxikation, Toxikologe, Toxikologie, toxikologisch, toxisch, Toxizität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Toxikum
[1] wissen.de – Wörterbuch „Toxikum
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Toxikum“ auf wissen.de
[1] Dieter Baer und wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 3-411-04162-5, „Toxikum“, Seite 1356.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, „Toxikum“, Seite 1442.
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „Toxikum“ auf wissen.de.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Tonikum