Touchscreen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Touchscreen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Touchscreen

die Touchscreens

Genitiv des Touchscreens

der Touchscreens

Dativ dem Touchscreen

den Touchscreens

Akkusativ den Touchscreen

die Touchscreens

Worttrennung:

Touch·screen, Plural: Touch·screens

Aussprache:

IPA: [ˈtat͡ʃskʁiːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] EDV: ein berührungsempfindlicher Bildschirm, der als Ein- und Ausgabegerät dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem englischen Verb touch → en, berühren und dem englischen Substantiv screen → en, Bildschirm[1]

Beispiele:

[1] Leute! Das ist kein Touchscreen, also lasst die Finger von meinem Monitor!
[1] Mittels des Touchscreens können Sie Ihre Eingaben auf dem Display durchführen.
[1] „Das Problem des iPhones, des Smartphones mit Touchscreen, das die stinknormalen Handys längst abgelöst hat, ist, dass es ebenso unbehaust ist wie sein Besitzer, es folgt ihm in das bewegte Leben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Touchscreen
[1] canoonet „Touchscreen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTouchscreen
[1] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Fremdwörterlexikon. 8. Auflage. Bertelsmann Lexikon-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07594-7, Seite 1010, Eintrag „Touchscreen“
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1360, Eintrag „Touchscreen“

Quellen:

  1. nach: Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Fremdwörterlexikon. 8. Auflage. Bertelsmann Lexikon-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07594-7, Seite 1010, Eintrag „Touchscreen“
  2. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 18.