Topfpflanze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Topfpflanze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Topfpflanze

die Topfpflanzen

Genitiv der Topfpflanze

der Topfpflanzen

Dativ der Topfpflanze

den Topfpflanzen

Akkusativ die Topfpflanze

die Topfpflanzen

[1] Topfpflanzen vor einem Gewächshaus

Worttrennung:
Topf·pflan·ze, Plural: Topf·pflan·zen

Aussprache:
IPA: [ˈtɔp͡fˌp͡flant͡sə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Pflanze, die in einem dafür vorgesehenen Behälter (Topf) - und nicht im Freiland - gehalten wird

Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Topf und Pflanze

Sinnverwandte Wörter:
[1] Zimmerpflanze

Oberbegriffe:
[1] Pflanze

Beispiele:
[1] „Ich habe die Zeiten der strengen Rassentrennung in den Vereinigten Staaten nicht mehr erlebt, ich musste nie im Bus hinten stehen, doch als ich aus den tristen Fluren der Berliner Ausländerpolizei in ein frisch gestrichenes Zimmer mit Topfpflanzen und Postern gebeten wurde, konnte ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass man mich durch den Eingang für Gewöhnliche gelassen hatte.[1]
[1] „Ein kleines Fenster mit einem Blumentopf und einer unverwüstlichen, pelzigen Topfpflanze ging zur Straße hinaus.“[2]
[1] „Auf Glasborden standen Topfpflanzen vor einem Fenster, durch das ich hinausschaute.“[3]
[1] „Sie stand neben meiner Topfpflanze.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Topfpflanze
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Topfpflanze
[1] canoonet „Topfpflanze
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTopfpflanze
[1] The Free Dictionary „Topfpflanze

Quellen:

  1. Rose-Anne Clermont: Buschgirl. Wie ich unter die Deutschen geriet. Bertelsmann, München 2010, Seite 68. ISBN 978-3-570-10042-4.
  2. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 58.
  3. Stephan Wackwitz: Osterweiterung. Zwölf Reisen. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 2010, ISBN 978-3-596-17459-1, Seite 70.
  4. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 77. Englisches Original 1994.