Todestag

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Todestag (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Todestag

die Todestage

Genitiv des Todestages
des Todestags

der Todestage

Dativ dem Todestag
dem Todestage

den Todestagen

Akkusativ den Todestag

die Todestage

Worttrennung:

To·des·tag, Plural: To·des·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈtoːdəsˌtaːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Todestag (Info)

Bedeutungen:

[1] der Tag an dem ein Lebewesen stirbt
[2] der wiederkehrende Jahrestag des Todes eines Lebewesens

Synonyme:

[1] Sterbetag

Gegenwörter:

[1, 2] Geburtstag

Beispiele:

[1] Bis zu seinem Todestag engagierte er sich für die Armen.
[1] „Im Memorienbuch (Nekrolog) des Koblenzer Stifts St. Kastor von 1426 findet sich am Todestag des Trierer Erzbischofs Hetti (814-847) zum 29. Mai die Eintragung, er habe zu Lebzeiten die Kirchen St. Kastor, St. Georg und St. Beatus eingeweiht.“[1]
[2] Anlässlich des 100. Todestages des Dichters wurde ihm zu Ehren ein Denkmal eingeweiht.
[2] „Sie brachte auf alle ihre Gräber an den Todestagen Kränze, aber sie kniete nicht nieder und betete nicht.“[2]
[2] „Jedes Jahr an ihrem Todestag wunderte ich mich, eine rote Rose auf ihrem Grab zu finden.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Todestag
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Todestag
[*] canoonet „Todestag
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTodestag
[1, 2] The Free Dictionary „Todestag

Quellen:

  1. Ortwin Reich: Fort Konstantin und Koblenzer Kartause. Fölbach, Koblenz 2015, ISBN 978-3-95638-406-6, Seite 21.
  2. Hermann Löns: Die Häuser von Ohlenhof. Der Roman eines Dorfes. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 195-318, Zitat Seite 301.
  3. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 130. Hebräisches Original 1998.