Theaterleute

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theaterleute (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Theaterleute

Genitiv

der Theaterleute

Dativ

den Theaterleuten

Akkusativ

die Theaterleute

Worttrennung:

kein Singular, Plural: The·a·ter·leu·te

Aussprache:

IPA: [teˈaːtɐˌlɔɪ̯tə], [teˈʔaːtɐˌlɔɪ̯tə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Menschen, die in einem Theater arbeiten
[2] Zusatzplural von Theatermann

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven Theater und Leute

Beispiele:

[1] „Die Theaterleute begannen, von ihren erfolgreichsten Produktionen zu erzählen.“[1]
[1] „Ein Großteil der so genannten Politisierung der Theaterleute hatte mit Brecht zu tun, und zwar mit der Lektüre und dem Studium von Brechts Theatertheorie.“[2]
[1] „Walter Süß berichtet, daß die eigentliche Initiative vom Neuen Forum ausgegangen sei, das die Schauspielerin Jutta Wachowiak dazu animiert habe, die Idee einer Demonstration auf einer Versammlung von 800 Berliner Theaterleuten am 15.10. in die Diskussion zu bringen.“[3]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden online „Theaterleute
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTheaterleute
[*] Marek Konopka: Von Weihnachtsmännern und Geschäftsleuten — Plural auf -männer und -leute, grammis 2.0 – das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)/ hypermedia.ids-mannheim, 2008

Quellen:

  1. Andreas Kotte: Theaterwissenschaft. Böhlau/ UTB, 2012, ISBN 978-3825236939, Seite 65
  2. Ingrid Gilcher-Holtey, Dorothea Kraus, Franziska Schössler (Herausgeber): Politisches Theater nach 1968. Regie, Dramatik und Organisation. Campus Verlag, Frankfurt/Main 2006, ISBN 978-3593380087, Seite 41
  3. Karsten Timmer: Vom Aufbruch zum Umbruch. Die Bürgerbewegung in der DDR 1989. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2000, ISBN 978-3525359259, Seite 277 (Fußnote 147)