Terroir

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Terroir (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Terroir die Terroirs
Genitiv des Terroirs der Terroirs
Dativ dem Terroir den Terroirs
Akkusativ das Terroir die Terroirs

Worttrennung:

Ter·roir, Plural: Ter·roirs

Aussprache:

IPA: [tɛˈʁo̯aːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Terroir (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Weinbau: die jeweils spezifische Gesamtheit der Umweltfaktoren für den Weinbau an einem bestimmten Ort, besonders in Hinsicht auf den Boden, die Lage und das Mikroklima
[2] Weinbau: der spezifische Bodengeschmack eines Weines, der von den Spezifika des Anbaubodens herrührt (vgl. [1])

Herkunft:

aus dem französischen Substantiv terroir → fr mit gleicher Bedeutung[1]

Synonyme:

[2] Bodengeschmack

Beispiele:

[1] „Der französische Begriff Terroir bezeichnet den Charakter und Wert eines abgegrenzten Stückes Land, auf dem Wein, Käse oder andere Agrarprodukte angebaut werden. Leider gibt es für diesen Begriff kein deutsches Äquivalent - idealerweise sollte eine Einzellage jedoch ein bestimmtes Terroir verkörpern. Der Terroir-Begriff soll hier eingeführt werden, um ein vertieftes Verständnis des Wertes und des Charakters der Lagen des Mittelrheines zu erarbeiten.“[2]
[1] „Wein ist und sollte nicht nur Kellertechnik sein, sondern vor allem das Terroir einer Lage und eines Anbaugebietes verkörpern.“[3]
[2] Die Rieslingweine von der Mosel weisen ein schiefriges Terroir auf.
[2] Der Cannstatter Gips ist für sein überaus spezifisches Terroir bekannt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Terroir
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTerroir
[1] Duden online „Terroir
[1] Hugh Johnson, Jancis Robinson: Der Weinatlas, 6. Auflage, 2008 (Gräfe und Unzer), ISBN 3833812192, Seite 26, Kapitel „Terroir“
[1] Christopher Foulkes, Michael Broadbent: Wein Enzyklopädie. Die Weinregionen der Welt. 1. Auflage. ECO Verlag GmbH, Köln und Eltville am Rhein, ISBN 3-934519-28-8, Seite 584, Glossareintrag „Terroir“
[2] Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 222, Eintrag „Terroir“

Quellen:

  1. nach: Duden online „Terroir
  2. Jens Burmeister: Weinromantik und Terroirkultur: Mittelrhein-Weinführer, 2008, ISBN 3837072185, Seite 21
  3. Jens Burmeister: Weinromantik und Terroirkultur: Mittelrhein-Weinführer, 2008, ISBN 3837072185, Seite 21

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Terror