Terminologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Terminologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Terminologie

die Terminologien

Genitiv der Terminologie

der Terminologien

Dativ der Terminologie

den Terminologien

Akkusativ die Terminologie

die Terminologien

Worttrennung:

Ter·mi·no·lo·gie, Plural: Ter·mi·no·lo·gi·en

Aussprache:

IPA: [ˌtɛʁminoloˈɡiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] System von Begriffen und/oder Termini eines bestimmten Fachgebiets oder einer Wissenschaft

Herkunft:

[1] im 18. Jahrhundert aus lateinisch terminus → la und -logie (aus griechisch λόγος (lógos) → grc) neu gebildet[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Begrifflichkeit, Begriffssystem, Nomenklatur

Oberbegriffe:

[1] Wortschatz

Unterbegriffe:

[1] Fachterminologie, Verwandtschaftsterminologie

Beispiele:

[1] Jedes Fachgebiet hat seine eigene Terminologie.
[1] Die Terminologie ist ein wesentlicher Teil jeder Fachsprache.
[1] „Diese Terminologie spiegelt einerseits die Ausrichtung der gesamten herkömmlichen Wortforschung auf den Rahmen Sprache-Sachwelt.“[3]

Wortbildungen:

Terminologielehre, Terminologienormung, terminologisch, terminologisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Terminologie
[1] Duden online „Terminologie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Terminologie
[1] canoonet „Terminologie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTerminologie

Quellen:

  1. Duden online „Terminologie
    Duden online „Terminus
    Duden online „-logie
    Duden online „Logos
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Terminologie“, Seite 913.
  3. Oskar Reichmann: Germanistische Lexikologie, Zweite, vollständig umgearbeitete Auflage von »Deutsche Wortforschung«. Metzler, Stuttgart 1976, ISBN 3-476-12082-1, Seite 9.