Telegraf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Telegraf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Telegraf

die Telegrafen

Genitiv des Telegrafen

der Telegrafen

Dativ dem Telegrafen

den Telegrafen

Akkusativ den Telegrafen

die Telegrafen

Alternative Schreibweisen:
Telegraph

Worttrennung:
Te·le·graf, Plural: Te·le·gra·fen

Aussprache:
IPA: [teleˈɡʁaːf]
Hörbeispiele:
Reime: -aːf

Bedeutungen:
[1] veraltet: technisches Gerät zur elektrischen Übermittlung von Nachrichten

Herkunft:
Entlehnt von französisch télegraph → fr, belegt seit dem 18. Jahrhundert.[1] Strukturell: Determinativkompositum aus den gebundenen Lexemen tele- und -graph

Synonyme:
[1] Fernschreiber

Sinnverwandte Wörter:
[1] Fernsprecher, Fernübertragung, Schreibmaschine, Telefon, Telegrafie/Telegraphie, Telefonie

Oberbegriffe:
[1] Gerät

Unterbegriffe:
[1] Schreibtelegraf

Beispiele:
[1] „Erstmals gelang es ihnen, kodierte Nachrichten mit einem elektromagnetischen Telegrafen von einem Ort zum anderen zu übermitteln.“[2]

Wortbildungen:
Telegrafenamt, Telegrafendienst, Telegrafenleitung, Telegrafenlinie, Telegrafenmast, Telegrafie
telegrafisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Telegraph“ (dort auch „Telegraf“)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Telegraf
[*] canoonet „Telegraf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTelegraf
[1] The Free Dictionary „Telegraf
[1] Duden online „Telegraf
[1] wissen.de – Wörterbuch „Telegraf
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Telegraf“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Telegraf

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Telegraph“, Seite 911.
  2. Rasante Reise um die Welt. In: postfrisch. Nummer 6, 2018, Seite 12-13, Zitat: Seite 12.