Telefonscatophilie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Telefonscatophilie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Telefonscatophilie

die Telefonscatophilien

Genitiv der Telefonscatophilie

der Telefonscatophilien

Dativ der Telefonscatophilie

den Telefonscatophilien

Akkusativ die Telefonscatophilie

die Telefonscatophilien

Alternative Schreibweisen:

Telefon-Scatophilie

Worttrennung:

Te·le·fon·sca·to·phi·lie, Plural: Te·le·fon·sca·to·phi·li·en

Aussprache:

IPA: [teləˈfoːnskatofiˌliː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Telefonscatophilie (Info)

Bedeutungen:

[1] Sexualtrieb, bei dem Lust aus telefonisch geäußerten Obszönitäten gewonnen wird[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Pornolalomanie

Oberbegriffe:

[1] Narratophilie, Paraphilie

Unterbegriffe:

[1] Dirty Talk, Telefonsex

Beispiele:

[1] Jemand mit Telefonscatophilie wird durch obszöne Telefonanrufe sexuell erregt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Quellen:

  1. Frank Häßler, Wolfram Kinze, Norbert Nedopil (Herausgeber): Praxishandbuch forensiche Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters. Grundlagen, Begutachtung und Behandlung. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin 2011, ISBN 3941468251, Seite 274
  2. Dissexualität und Paraphilien. Charité Berlin (Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin), abgerufen am 19. Oktober 2014.