Taurus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Taurus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Taurus

Genitiv des Taurus

Dativ dem Taurus

Akkusativ den Taurus

[1] geografische Lages des Taurus in der Türkei

Worttrennung:

Tau·rus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯ʁʊs]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯ʁʊs

Bedeutungen:

[1] Gebirge im Süden der Türkei, das vom Euphrat westwärts bis an das Ägäische Meer mit einer Länge von 1.500 Kilometer reicht

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen von Taurus → la,[1] übernommen von der altgriechischen Bezeichnung Ταῦρος (Tauros) → grc[2], das auf eine Umformung des nordsemitischen tûrGebirge“ zurückgeht[3]

Synonyme:

[1] Taurusgebirge

Teilbegriffe:

[1] Antitaurus, Innerer Taurus, Kilikischer Taurus, Lykischer Taurus, Mittlerer Taurus, Südöstlicher Taurus, Westlicher Taurus

Oberbegriffe:

[1] Gebirge

Beispiele:

[1] Direkt hinter der Küste wird es felsig und es finden sich die ersten Ausläufer des Taurus.[4]
[1] Dabei aber mußte Alexander bis hoch in die Schneeregionen die Pässe des Taurus, des Kolossalgebirges, überschreiten, das dort parallel der Südküste läuft, und zwar im Winter.[5]
[1] Der Transport geriet in Verwirrung, in ein fluchtartiges Laufen, das sich erst beruhigte, als der Tote schon weit zurückgeblieben war und die Raubvögel des Taurus näher kreisten.[6]
[1] Akra war neu befestigt worden; die Pässe des Taurus waren wohl bewacht; an der äußersten Gränze standen ein Regiment Infanterie und ein Regiment Cavallerie, zu Aleppo 3 Infanterieregimenter mit einem Artilleriepark von 36 Kanonen.[7]
[1] Vom Emli-Tal aus führt die nächste Etappe in die Aladaglar-Region, den höchsten Gebirgszug des Taurus östlich von Nigde.[8]
[1] Nach einem langen Anstieg eröffnet sich vom 3.916 m hohen Berg ein herrlicher Fernblick auf die Höhenzüge des Taurus.[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Taurusgebirge
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTaurus
[1] Duden online „Taurus
[1] wissen.de – Lexikon „Taurus
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Taurus“ (Wörterbuchnetz), „Taurus“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. J.M. Stowasser, M. Petschening und F. Skutsch: Stowasser: Lateinisch - deutsches Schulwörterbuch. Verlag Hölder-Pichler-Tempsky, Wien 2008, ISBN 978-3-230-03319-2 (Gebundene Ausgabe, 608 Seiten), Seite 504, Eintrag „Taurus“.
  2. Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0, Seite 415.
  3. Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Taurus“ (Wörterbuchnetz), „Taurus“ (Zeno.org)
  4. Wikivoyage-Eintrag „Lykischer Weg“ (Stabilversion).
  5. Theodor Birt → WP: Alexander der Große und das Weltgriechentum. In: Projekt Gutenberg-DE. Alexander als Herr Asiens (URL).
  6. Franz Werfel → WP: Die vierzig Tage des Musa Dagh. In: Projekt Gutenberg-DE. Viertes Kapitel: Das erste Ereignis (URL).
  7. Der Wanderer. Strauß, 17. Mai 1836 (alte Schreibweise im Zitat: ‚Gränze‘ ‚Cavallerie‘, zitiert nach Google Books).
  8. 8,0 8,1 Türkei - Skireise in die Einsamkeit im Taurusgebirge. Die Bergspechte, abgerufen am 28. Juni 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Taunus