Taufwasser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Taufwasser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Taufwasser
Genitiv des Taufwassers
Dativ dem Taufwasser
Akkusativ das Taufwasser

Worttrennung:

Tauf·was·ser, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯fˌvasɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Taufwasser (Info)

Bedeutungen:

[1] Religion: das in erste Linie für Taufen angewendete, geheiligte Wasser

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Stamm des Verbs taufen und dem Substantiv Wasser

Synonyme:

[1] Weihwasser

Oberbegriffe:

[1] Wasser

Unterbegriffe:

[1] Osterwasser

Beispiele:

[1] „Am Karsamstagmorgen ward das Taufwasser gesegnet und das heilige Feuer entzündet, der Osterstier trampelte bekränzt und lebensfroh und von der Schuljugend umtanzt durchs Dorf hinunter.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich mit Taufwasser bekreuzigen, etwas mit Taufwasser segnen

Wortbildungen:

Taufwasserbecken, Taufwasserkessel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Taufwasser
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTaufwasser

Quellen:

  1. Heinrich Federer → WP: Papst und Kaiser im Dorf. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 25 (URL).