Taubenmist

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Taubenmist (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Taubenmist

Genitiv des Taubenmists
des Taubenmistes

Dativ dem Taubenmist

Akkusativ den Taubenmist

Worttrennung:

Tau·ben·mist, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯bn̩ˌmɪst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Taubenmist (Info)

Bedeutungen:

[1] die Rückstände aus der Taubenhaltung, die in der Hauptsache aus den Exkrementen der Tiere bestehen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Taube und Mist sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Taubendreck, Taubenkot

Beispiele:

[1] „Vom Nildelta gab es nilaufwärts bis nach Nubien schon im Altertum auf den jährlich überschwemmten Feldern an den Ufern des Nil Getreide- und Gemüseanbau. Zusätzlich zur natürlichen Düngung mit Nilschlamm wurde Taubenmist verwendet.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Taubenmist
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTaubenmist
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Taubenmist
[*] canoonet „Taubenmist
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 28: Deutsches Wörterbuch III, REH–ZZ, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1128-6, DNB 944245625, Seite 3356, Artikel „Taubenmist“

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Taubenschlag