Taler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Taler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Taler die Taler
Genitiv des Talers der Taler
Dativ dem Taler den Talern
Akkusativ den Taler die Taler
[1] Taler

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Thaler

Worttrennung:

Ta·ler, Plural: Ta·ler

Aussprache:

IPA: [ˈtaːlɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Taler (Info)
Reime: -aːlɐ

Bedeutungen:

[1] eine ab dem 16. Jahrhundert geprägte große Silbermünze
[2] historische Währungseinheit

Abkürzungen:

Thl.

Herkunft:

im 16. Jahrhundert gekürzt von Joachimsthaler. Die Münze wurde aus dem Silber des erzgebirgischen Ortes St. Joachimsthal (heute Jáchymov) gewonnen.[1]

Gegenwörter:

[1, 2] Gulden, Kreutzer

Oberbegriffe:

[1] Geld
[1, 2] Münze, Silberling

Unterbegriffe:

[1] Kronentaler, Laubtaler, Maria-Theresien-Taler, Reichstaler
[2] Goldtaler

Beispiele:

[1] Hier geht es um richtige Taler, also strenge dich an.

Redewendungen:

Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.
Taler, Taler, du musst wandern … (Kinderlied)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Groschen, Kreuzer, Heller, Batzen

Wortbildungen:

Dollar

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Taler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Taler
[*] canoo.net „Taler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTaler
[1] The Free Dictionary „Taler
[1, (2)] Duden online „Taler

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Taler“, Seite 904.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Alter