Tagesgrauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tagesgrauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Tagesgrauen

Genitiv des Tagesgrauens

Dativ dem Tagesgrauen

Akkusativ das Tagesgrauen

Worttrennung:

Ta·ges·grau·en, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtaːɡəsˌɡʁaʊ̯ən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] erste Phase des beginnenden Tageslichts

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tag und Grauen sowie dem Fugenelement -es

Synonyme:

[1] Morgendämmerung, Morgengrauen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tagesanbruch, Tagesbeginn

Gegenwörter:

[1] Abendrot, Abenddämmerung

Beispiele:

[1] „Da gehen nun diese Männer im Tagesgrauen und sammeln Früchte, als ob sie die ganze Nacht hindurch nichts anderes getan hätten.“[1]
[1] „Als er am anderen Morgen bei Tagesgrauen seine Schäferhütte verließ, war sein erster Gang zu dem Baume.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tagesgrauen
[*] canoo.net „Tagesgrauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tagesgrauen
[*] Duden online „Tagesgrauen

Quellen:

  1. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 148. Norwegisches Original 1903.
  2. Wikipedia: Germershausen. Aufgerufen am 29.8.2018.