Türmer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Türmer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Türmer

die Türmer

Genitiv des Türmers

der Türmer

Dativ dem Türmer

den Türmern

Akkusativ den Türmer

die Türmer

Worttrennung:
Tür·mer, Plural: Tür·mer

Aussprache:
IPA: [ˈtʏʁmɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ʏʁmɐ

Bedeutungen:
[1] früher: männliche Person, die aus einem hohen Gebäude nach Gefahren Ausschau hält
[2] heute: männliche Person, die Eintritt für den Zugang zu einem hohen Gebäude kassiert

Beispiele:
[1] „Im Mittelalter hielt ein Türmer in jeder größeren Stadt, die einen hohen Turm hatte, nachts von dort Ausschau nach feindlichen Angreifern und Räubern oder alarmierte die Bevölkerung, wenn es irgendwo brannte.“[1]
[1] „Ab 1444 (fixiert erst in der Feuerordnung 1534) hatte der Türmer zu St. Stephan (oder einer der dazu bestellten Feuerwächter) im Fall eines entdeckten Brandes die Feuerglocke zu läuten, um freiwillige Helfer zu alarmieren.“[2]
[2] „Nicht so Achim Wallner, der Türmer. Der gelernte Chemieingenieur kennt die Wege durch den ‚Oidn Peter‘, wie er seinen Arbeitsplatz liebevoll nennt, wie im Schlaf.“[3]

Wortbildungen:
Türmerstube

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Türmer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Türmer
[*] canoonet „Türmer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Türmer
[1, 2] Duden online „Türmer

Quellen:

  1. Markus Schleufe: Traditionsberuf mit herrlicher Aussicht. In: Zeit Online. 18. September 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Juli 2017).
  2. Wien Geschichte Wiki: Feuerglocke, Version vom 13. August 2015
  3. Ramona Drosner: Wo das Herz Münchens schlägt. In: sueddeutsche.de. 13. April 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. April 2016).